Formate:

  • Bestellung: PDF, XML, SAP iDoc (ORDERS01, ORDERS02 und ORDERS05), EDIFACT
  • Rechnung: PDF, XML, SAP iDoc (INVOIC01 und INVOIC02), EDIFACT
  • Lieferschein: PDF, XML, SAP iDoc (DESADV01), EDIFACT
  • Auftragsbestätigung: PDF, XML, SAP iDoc (ORDERS05), EDIFACT

Kommunikation

Das einkaufende Unternehmen entscheidet zusammen mit dem Lieferanten welche Dokumente mit welchem Format auf welcher Kommunikationsbasis ausgetauscht werden.

Die Übermittlung der Dokumente mit dem Lieferanten kann auf unterschiedlichsten Kommunikationskanälen erfolgen.

Dokument per E-Mail

Das Dokument wird in einer E-Mail menschenlesbar dargestellt. Die E-Mail wird an eine vorher bekannt zu gebende E-Mail-Adresse geschickt. Diese Art der Übertragung lässt keine automatisierte Verarbeitung zu.

SMTP Zustellung

Dokumente werden via E-Mail an eine Mailadresse des Lieferanten geschickt. Im Anhang dieser E-Mail befindet sich das Dokument im gewünschten Format. Umgekehrt schickt der Lieferant via E-Mail seine Ausgangsdokumente an eine definierte Mailadresse der DIG.

SMTP via POP3 Mailbox

Die Dokumente werden am Server der DIG für den Lieferanten bereitgestellt. Der Lieferant kann die Dokumente via POP3 abholen (wie ein privater E-Mail-Account der mit Outlook abgerufen wird). Umgekehrt werden die Ausgangsdokumente vom Lieferanten an eine definierte Mailadresse der DIG geschickt.

FTP Zustellung

Dokumente werden via FTP von der DIG aktiv an einen FTP Server des Lieferanten übergeben und dort in einem definierten Verzeichnis mit definierter Namensgebung abgelegt. Umgekehrt werden die Ausgangsdokumente von der DIG vom FTP Server des Lieferanten abgeholt.

FTP Abholung via Mailbox

Die Dokumente werden auf dem FTP Server der DIG abgelegt, die anschließend vom Lieferanten via FTP abgeholt werden. Umgekehrt schickt der Lieferant seine Ausgangsdokumente an den FTP Server der DIG.

HTTP/S Zustellung mit SAP Business Connector Methode

Von der DIG werden die Dokumente via HTTP/S post und die URL des Lieferanten geschickt. Umgekehrt schickt der Lieferant via HTTP/S die Ausgangsdokumente an die definierte URL der DIG. Die HTTP/S Methode muss kompatibel sein mit dem SAP Business Connector.

Falls einer der Kommunikationswege wie SMTP Zustellung, FTP Zustellung oder HTTP/S Zustellung mit SAP Business Connector Methode, gewählt wird, müssen Sie uns technische Informationen (login, pw, url, ip etc.) für den gewählten Kommunikationsweg zur Verfügung stellen.