Lieferanten werden? Mit DIG E-Procurement ganz einfach!

Die DIG Katalogplattform ist dafür geschaffen, Lieferanten- und Kundenorganisationen effizient miteinander zu verbinden und diese Wirtschaftsbeziehungen zu vertiefen. Dabei ist es wichtig, auf Lieferanten verschiedener Größe einzugehen: DIG stellt mit zwei Katalogvarianten (OCI und Content) sowie mit der Unterstützung verschiedener Dateiformate und bis zu drei Übermittlungskanälen die technischen Grundlagen für hohe Praxistauglichkeit. Das DIG Lieferantenmangement unterstützt außerdem persönlich beim Onboarding.

Welche Vorteile habe ich als Lieferant?
Durch das Onboarding bei einer E-Procurement-Plattform sind Lieferanten fix bei ihren Kunden gelistet, Bestellungen erfolgen automatisch und klar strukturiert. Die Auftragsdaten können direkt ins Zielsystem übernommen werden. Gleichzeitig bietet DIG mehrere Rechnungseingangskanäle, die automatisierte Verarbeitung der Daten beschleunigt den Rechnungslauf. Zusätzlich vertieft die technische Verbindung als exklusiver Kanal die laufende Geschäftsverbindung, der Lieferantenaustausch wird erschwert. Auch neue Unternehmensstandorte greifen in aller Regel auf dasselbe E-Procurement zurück, wodurch es zu einem Geschäftsausbau kommen kann. Ebenso stellen neue Teilnehmer der DIG E-Procurement-Plattform potenzielle Neukunden für bereits integrierte Lieferanten dar, da deren Angebot sofort nutzbar ist. Tatsächlich bildet diese Verfügbarkeit ein wichtiges Entscheidungskriterium in der Umsetzungsphase.

Wie erhalte ich Hilfe beim Onboarding?

DIG Katalogplattform-Expertin Sonja Elias ist gerne für Sie da! Um Ihnen effiziente Unterstützung garantieren zu können, empfiehlt es sich, zunächst die nachstehenden Informationen genau zu lesen. Sonja Elias hilft Ihnen gern per Mail (helpdesk@dig.at), Kontaktformular oder mit einem Telefontermin.

Wie könnte mein Onboardingprozess ausschauen?

OCI oder Content-Katalog – was ist der Unterschied?

Die Ausgangsfrage ist die Art des geforderten Kataloges. Diese wird im Vorfeld bei den Vertrags- und Sortimentsverhandlungen zwischen Kunden und Lieferanten vereinbart (siehe auch unser Diagramm weiter unten). Bei einer OCI-Anbindung wird das Shopsystem des Lieferanten genutzt, um über eine standardisierte Schnittstelle (open catalog interface) via Internet auf die Katalogdaten zuzugreifen. Der Buyer wird bei diesem Interface, das auch Punchout genannt wird, in den Shop des Lieferanten weitergeleitet. Dort stellt er seinen Warenkorb zusammen, der dann in das eigene E-Procurement-System importiert wird. Hier wird der Bestellvorgang abgewickelt. Je nach OCI-Version gibt es unterschiedliche Möglichkeiten – praktisch bedeutsam ist insbesondere die Background-Search ab OCI 4.0 (mehr dazu weiter unten).

Die Alternative zum OCI ist der Content-Katalog. Bei diesem werden alle Artikeldaten physisch in die Plattform übertragen und dort für das E-Procurement genutzt. Dies kann auf zwei Arten erfolgen: Die Artikeldaten können direkt aus dem ERP-System in das standardisierte Katalogdatenaustausch-Format BMEcat (das auf XML-Technologie basiert) exportiert und mit dem DIG.catman Tool in die Plattform übertragen werden. Mehr zum Dateiformat finden Sie auf www.bmecat.de

Als Alternative bietet DIG in der zweiten Variante eine Excel-ähnliche Vorlage (DIG Excel Template), in die alle Artikeldaten inklusive zugehörigen Bildbezeichnungen eingetragen werden. Auch diese werden per DIG.catman in das System eingespielt (Details siehe weiter unten). Der Vorteil für Kunden und Lieferanten liegt darin, dass alle Vereinbarungen wie Lieferzeiten, Preise usw. eindeutig festgeschrieben sind. Allfällige Anpassungen werden über das DIG.catman Tool getätigt (mehr dazu weiter unten).

Wie verbessern Suchmodi und Gewichtungen die Auffindbarkeit meines Angebots?

Basierend auf der Technologie Elastic Search (die u.a. auch von Google genutzt wird) gibt die DIG E-Procurement-Plattform Lieferanten die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen für die Suche zu optimieren. Dazu steht in den vier verfügbaren Suchmodi (Artikelnummer, Bezeichnung, Normal und Volltext) eine Vielzahl an Gewichtungsoptionen zur Verfügung. Somit hat jeder Lieferant die Möglichkeit, seine Waren im Suchergebnis der potenziellen Kunden optimal zu positionieren. Eine ausführliche Anleitung senden wir gern auf Anfrage helpdesk@dig.at">per Mail oder Kontaktformular zu!

Was ist die Background-Search in OCI 4.0?

Der große Nachteil des OCI liegt im Angebotsvergleich zwischen unterschiedlichen Lieferanten: Dazu muss der Buyer grundsätzlich in zwei Shops separat einsteigen, was umständlich ist. Ab dem von DIG selbstverständlich unterstützten OCI 4.0 ist jedoch die Background-Search möglich. Dabei werden externe Webshops nach den jeweiligen Produkten durchsucht und die Ergebnisse direkt im E-Procurement angezeigt, wo diese verglichen und direkt im jeweiligen Warenkorb abgelegt werden können. Damit wird eine mit einem Content-Katalog gleichwertig komfortable Suche und Bestellabwicklung erreicht.

Welche Zusatzeinstellungen kann ich mit OCI nutzen?

OCI ist weitaus mehr als nur eine Schnittstelle zu einem Webshop! Es können vielmehr (je nach zugrundeliegendem Shopsystem) kundenspezifische Einstellungen vorgenommen werden: Zum Beispiel, welches Sortiment für welchen Kunden freigeschaltet wird, welche Preise gelten usw. OCI übernimmt dabei nicht nur die automatische Anmeldung, sondern ermöglicht auch die Warenkorbkommunikation ins E-Procurement-System. Bei einer Zwischenablage der Artikel im Warenkorb kommt ab der Version OCI 5.0 die Massendatenfunktion Validate zum Einsatz. Diese überprüft zum Zeitpunkt der Fortsetzung des Bestellvorgangs Preis und Verfügbarkeit der abgelegten Produkte auf zwischenzeitliche Änderungen. Je nach Geschäftsmodell des Lieferanten kann die Nutzung des OCI beliebig komplex werden – DIG steht hierbei als Spezialist bei der Umsetzung zur Seite.

Wie kann ein Katalog geändert werden?

Wie zuvor beschrieben erfolgt der Upload des neuen Katalogs mit geänderten Daten via DIG.catman. Danach gleicht das System diesen mit dem bestehenden Katalog ab – Änderungen wie z.B. neue Artikel und Preise werden in Form eines übersichtlichen Deltareports im Excel-Format an den Lieferanten übermittelt. Nach dieser Endkontrolle erhält der Kunde den Deltareport zur Freigabe. Sobald diese erfolgt ist, wird je nach dafür vorgesehener Zeiteinstellung der neue Katalog aktiviert.

Welche Kanäle stehen zur Rechnungsübermittlung zur Verfügung?

Grundsätzlich stellt DIG drei Eingangskanäle zur Verfügung. Die Rechnungsdaten können mittels EDI, per Mail und PDF oder per XML eingegeben werden. Welche dieser Kanäle tatsächlich offen stehen, entscheidet der Kunde der E-Procurement-Plattform.

Was ist der Klassifikationsstandard eCl@ss?

Seit dem Jahr 2000 hat sich eCl@ss als Klassifikationsstandard in Handel, Industrie, Dienstleistungen usw. etabliert. Vereinfacht gesagt wird dabei ein Großteil der gehandelten Waren und Dienstleistungen branchenübergreifend nach einem Nummernsystem klassifiziert, um eine detaillierte Identifikation zu erreichen. Das ermöglicht Bestellern die korrekte Kontierung von Einkäufen, indem Warengruppe und Sachkonto fix zugeteilt werden. Aus diesem Grund verlangen immer mehr Unternehmen von ihren Lieferanten die Nutzung von eCl@ss – mehr Informationen zur den Einsatzmöglichkeiten und den Vorteilen von eCl@ss in der gesamten Wertschöpfungskette finden Sie auf http://www.eclass.de/eclasscontent/standard/overview.html.de.

Wie kommen die Kataloge mit DIG.catman auf die E-Procurement-Plattform?

Der DIG.catman erleichtert sowohl den Upload als auch die Aktualisierung von Katalogen. Zuvor werden die Daten lokal geprüft, also eine Analyse der Validität vorgenommen. Bei einer Fehlermeldung können diese bequem am eigenen Rechner korrigiert werden. Anschließend baut das Tool eine sichere Verbindung zur Übertragung der Daten in das E-Procurement-System auf.
Folgende optionale Felder sind im DIG.catman möglich:

  • Mindermengenzuschlag
  • Rohstoffzuschläge
  • Varianten
  • Stücklisten
  • SAP-Materialnummer
  • Intrastatdaten
  • Lagerstände

Wie bekomme ich den DIG.catman?

Hier kann der DIG.catman kostenfrei heruntergeladen werden – weitere Informationen zum Tool sind im Benutzerhandbuch zu finden!

Dateien